Psychologische Beratungsstelle
e.V. Östringen
Babywatching




B.A.S.E.® (entwickelt vom Münchner Bindungsforscher PD Dr. med. Karl Heinz Brisch)
Baby-Beobachtung im Kindergarten gegen
Aggression und Angst zur Förderung von Sensitivität und Empathie"


Eine Mutter kommt mit einem wenige Wochen alten Baby für die Dauer von einem Jahr einmal in der Woche für etwa eine halbe Stunde in eine Kindergartengruppe von Drei- bis Sechsjährigen. Kinder und Erzieherinnen sitzen im Stuhlkreis um das Baby und die Mutter und beobachten, was die beiden tun und wie es ihnen dabei geht. Dies wird durch bestimmte Fragen der B.A.S.E.®-Gruppenleiterin angeleitet. Die Kindergartenkinder lernen durch die wöchentlichen Interaktions-Beobachtung, sich in die Emotionen und die Motivationen von Mutter und Kind immer besser einzufühlen.
Ziel dieses Präventionsprogramms ist es, dass sich die Kindergartenkinder kooperativer, prosozialer und insgesamt kreativer und aufmerksamer verhalten. Aggressivität, Unaufmerksamkeit, Hyperaktivität und oppositionelles Verhalten treten in den Hintergrund.


Ansprechpartner: Petra Daiber, Petra Prell-Lang
 









































 
Psychologische Beratungsstelle e.V. Östringen, Ludwigstraße 2, 76684 Östringen